Seite wird geladen...
Dashcams - so normal wie ein Navi!
Jetzt bewerten!

Dashcams - so normal wie ein Navi!

Die Verwirrung unter Autofahrern, ob man Dashcams, die im Fahrzeug an der Windschutzscheibe oder auf dem Armaturenbrett angebracht werden und den Verkehr aufzeichnen, in Deutschland einsetzen darf, ist nach wie vor hoch. Urteile, wie die des Landgerichts Heilbronn vom 03. Februar 2015, bei dem ein Dashcam-Video nicht als Beweismittel zugelassen wurde tragen ihren Teil dazu bei. Vor allem, wenn in einem ähnlichen Fall im Dezember 2015 in Landshut zugunsten des Videomaterials entschieden wurde. Die Verunsicherung wird auf diese Art und Weise natürlich nicht gerade eingeschränkt. Also stellt sich den Autofahrern die Frage:

Was darf ich und was darf ich nicht?

Fakt ist: Dashcams sind in Deutschland nicht verboten, aber es ist nicht zulässig, mit Dashcams aufgenommene Videos auf Internetplattformen hochzuladen. Dashcams haben eine ganz gezielte Aufgabe, nämlich den Verkehrsfluss und den ruhenden Verkehr zu beobachten – und wo nötig aufzuzeichnen.

Rollei CarDVR-110

Rollei CarDVR-110

Unklar hingegen ist, ob Aufzeichnungen von Dashcams auch vor Gericht als Beweismittel zugelassen werden. Die Rechtsprechung wägt hier individuell ab, ob das Recht auf informationelle Selbstbestimmung dem Aufklärungsinteresse entgegensteht. Die Stimmung in der Bevölkerung zu diesem Thema schwankt entsprechend zwischen Unverständnis wegen der Ablehnung von zur Aufklärung von Unfallhergängen verwertbarem Material bis hin zum Ruf nach dem Verbot der Kameras aus datenschutzrechtlichen Gründen.

Rollei CarDVR-200

Rollei CarDVR-200

Die Nachfrage nach den Kameras nimmt weiter zu, nachdem seit 2013 Gerichte die Aufnahmen als Beweismittel immer wieder zuließen und diese auch zur Aufklärung von Rechtsstreitigkeiten beitragen konnten. Warum einen Unfall mühevoll rekonstruieren, wenn es Bildmaterial dazu gibt? Gleichzeitig werden auf Bahnhöfen, Straßenkreuzungen und an vielen anderen öffentlichen Plätzen Überwachungskameras installiert, um sowohl abschreckend als auch aufklärend genutzt zu werden. Warum dann nicht im fließenden oder ruhenden Verkehr? Dashcams werden, bei allem was man den Zeitungen entnehmen kann, auf mittlere Sicht im Straßenverkehr etabliert und so zum Standard werden, wie es beispielsweise Navigationsgeräte heute schon geworden sind.

iTracker mini0806-Pro41KlPGRKNyL

Die Vorteile der Technik liegen auf der Hand und bei Einhaltung von grundlegenden Regeln kann man sicher auch kritischen Stimmen Rechnung tragen. Dabei hilft die technische Verfeinerung der Geräte, die sich zum Beispiel im ruhenden Verkehr nur bei der Annäherung von Fahrzeugen und Personen einschalten und bei Fahrten auf Erschütterungen hin ein Überschreiben der Aufzeichnungs-Daten verhindern. Verkehrsrowdys sollten es sich also wohl künftig zweimal überlegen ob sie über die Stränge schlagen.

Was meint ihr? Sollten Dashcams grundsätzlich eingesetzt werden? Besitzt ihr vielleicht auch schon selbst eine Dashcam? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: Rollei

Über: Onkel Zoom

Der Onkel zeigt inspirierenden Content, schafft Orientierung, bietet Beratung und vermittelt das passende Produkt mit einem Klick.


Kommentare (1)

R
vor etwa einem Jahr

Rolf

Wir haben seit längerer Zeit eine Dash-Cam von Pearl im Trabi- bekommen ausgezeichnetet Dokumentaition u hochinteressante Aufnahmen, wenn wir durch die über 1 000 Jahre alte Innenstadt von Halle fahren....was Rechtsverdreher meinen interessiert uns kaum. -Siehe
www.D-ROLF.com

Kommentar schreiben