Seite wird geladen...
So lichtempfindlich wie keine andere – die Pentax KP
Jetzt bewerten!

So lichtempfindlich wie keine andere – die Pentax KP

Die Marke Pentax gehört mittlerweile zu Ricoh und hat mit der neuen digitalen Spiegelreflexkamera (DSLR) ein absolutes Top Modell in Sachen Lichtemstärke vorgestellt. Die neue Spiegelreflexkamera Pentax KP hat einen unglaublich lichtempfindlichen Sensor. Mit einem Extremwert von ISO 819.000 übertrifft sie die meisten Kameras um Längen und eignet sich dank des wetterfesten Gehäuses ideal für die Outdoor- und Nachtfotografie.

Die Kamera, die bisher den Ton in Sachen Lichtempfindlichkeit angegeben hat, war die Sony Alpha A7S II mit einem Wert von ISO 409.600. Wie man unschwer erkennen kann, liegen zwischen den Werten schon Welten.



(Bildquelle: http://www.ricoh-imaging.de)

ISO-Wert = Lichtempfindlichkeit


Der ISO-Wert kommt ursprünglich aus der Analogfotografie und beschreibt die Empfindlichkeit eines Films. So galt ISO 100 als Standard bei Aufnahmen mit Sonnenlicht. Sofern weniger Licht vorhanden war, wurde gern auf ISO 200 oder 400 zurückgegriffen. Darüber hinaus ging man selten. Für Aufnahmen bei Abenddämmerung wurde außerdem selten zu ISO 800 geraten.

 



(Bildquelle: http://www.ricoh-imaging.de)

Der ISO-Wert hat auch in der digitalen Fotografie Einzug gehalten und hilft dabei, analog zu Verschlusszeit und Blende, die Lichtmenge einfach zu regulieren. Mit den Werten verhält es sich wie bei der Analogfotografie: ISO 100 bei hellem Tageslicht und höhere ISO-Zahlen bei dunklerer Umgebung. Ein doppelt so hoher ISO-Wert bedeutet, dass doppelt so viel Licht auf den Sensor fällt. Bilder mit einem ISO 200 Wert sollten bei der gleichen Kamera und gleich bleibenden Einstellungen also doppelt so hell werden wie die Bilder mit ISO 100.

Folgende ISO Wert Schritte gibt es in der Regel (manche Kameras haben auch Zwischenschritte):

  • ISO 100

  • ISO 200

  • ISO 400

  • ISO 800

  • ISO 1.600

  • ISO 3.200

  • ISO 6.400

  • ISO 12.800

  • ISO 25.600

  • ISO 51.200

  • ISO 102.400

  • ISO 204.800

  • ISO 409.600

  • ISO 819.200

  • (ISO 1.638.400)


Im Vergleich zu Standard Kameras, welche bei einem maximalen Wert von ISO 25.600 liegen, hat die Pentax KP also einen Faktor 32-mal so hohe Lichtempfindlichkeit in der höchsten Stufe. Das ist ein enormer Wert, jedoch hat auch eine derart hohe Lichtempfindlichkeit einen Nachteil, das Bildrauschen. Je höher die Lichtempfindlichkeit, desto mehr wirken die Farben falsch und verwaschen und Details sind nicht mehr erkennbar. Bilder mit einer zu hohen Lichtempfindlichkeit verlieren an Qualität, weshalb man davon abrät den ISO-Wert zu hoch zu drehen. Unsere Empfehlung lautet, länger belichten oder hellere Lichtquellen aussuchen. Natürlich ist das fotografieren bei Tageslicht die beste Quelle.



(Bildquelle: http://www.ricoh-imaging.de)

Passt der Preis zur Leistung?


Die Pentax KP ist Ihrer Preisklasse angemessen ausgestattet und als deutliches Highlight wird der sehr schnelle elektronische Verschluss von 1/24.000 und der 5-Achsen-Bildstabilisator genannt. Sie ist darüber hinaus wasser- und staubdicht, allerdings ist noch nicht bekannt nach welchem IP Standard. Die Kamera wird ca. 1300€ kosten und ist ab Ende Februar erhältlich.

Über: Hannah


Kommentare (2)

J
vor 10 Monaten

Joachim

Von iso 25.600 auf 819.200 sind 5 Stufen bzw 5 EV. Also 5 statt 32-fach!

W
vor 10 Monaten

Walter

Man kanns auch übertreiben :) Aber ... wers braucht?

Kommentar schreiben